BPOLI KLT: Unbeaufsichtigtes Gepäckstück löst Polizeieinsatz aus | Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Klingenthal 
News aus Plauen und Umgebung

BPOLI KLT: Unbeaufsichtigtes Gepäckstück löst Polizeieinsatz aus | Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Klingenthal


News PlauenPlauen (ots) - Heute Morgen löste eine unbeaufsichtigte Reisetasche in einem Zug der Mitteldeutschen Regiobahn auf der Strecke Hof-Dresden einen Polizeieinsatz aus. Gegen 05:35 Uhr informierte der Triebfahrzeugführer des Zuges die Bundespolizei am oberen Bahnhof in Plauen und gleichlautend die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über eine am Sitz angekettete Reisetasche, welche scheinbar niemandem gehörte. Weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von dem Gepäckstück eine Gefahr für Bahnreisende und die Allgemeinheit ausgehen könnte, sperrten Einsatzkräfte der Bundespolizei das Gleis 3 ab, wo der Zug um 05:58 Uhr ankam. Die dort befindlichen Reisenden wurden mittels Lautsprecherdurchsagen darauf hingewiesen, dass ein Zustieg zunächst nicht möglich ist. Nach dem Halt des Zuges nahmen die Bundespolizisten das Gepäckstück in Augenschein, um eine Bewertung zur Gefährlichkeit des Gegenstandes vornehmen zu können. Während der polizeilichen Maßnahmen meldete sich eine Frau bei den Beamten und gab sich als Besitzerin zu erkennen. Dabei handelte es sich um die Mitarbeiterin einer Firma, die im Auftrag der Mitteldeutschen Regiobahn Kundenbefragungen durchführt und in diesem Zusammenhang im Zug unterwegs war. Die Tasche hatte die 41-Jährige mit der Kette vor Diebstahl schützen wollen. Damit konnte die Fundsache als ungefährlich eingestuft werden und der Zug die Fahrt gegen 06:10 Uhr mit kurzer Verspätung fortsetzen. Die Bundespolizei nimmt dieses Ereignis zum Anlass erneut darauf hinzuweisen, Gepäckstücke auf Reisen niemals unbeaufsichtigt zu lassen. Wie im vorliegenden Fall führt die Nichtbeachtung dieser Hinweise regelmäßig zu umfangreichen Polizeieinsätzen, beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl von Reisenden und hat Störungen im Betriebsablauf von Verkehrsunternehmen mit Verspätungen zur Folge.
Rückfragen bitte an:



Eckhard Fiedler

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Telefon: 037467-281105 Mobil: 01525-6103613

E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de

http://www.bundespolizei.de

Twitter: https://twitter.com/bpol_pir
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74166.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Plauen

Bundesland:
Sachsen

Landkreis:
Vogtlandkreis

Höhe:
412 m ü. NN

Fläche:
102,11 km²

Einwohner:
66.412

Autokennzeichen:
V

Vorwahl:
03741

Gemeinde-
schlüssel:

14 5 23 320



Firmenverzeichnis für Plauen im Stadtportal für Plauen